Unsere Lese-Scouts zu Gast in Hanhofen

von Lydia Mainitz

17. Bundesweite Vorlesetag am 16. November 2018

Auch der diesjährige Vorlesetag hatte das Ziel die Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken. DIE ZEIT, die Stiftung Lesen und die Deutsche Bahn Stiftung sind die Initiatoren der Veranstaltung, an der tausende Vorlese-Begeisterte, darunter zahlreiche Politiker und andere Prominente teilnahmen. Sie möchten damit die langfristige Lesekompetenz fördern – eine unbedingte Voraussetzung, um Bildungschancen zu eröffnen.

Anlässlich diesen Ereignisses lud Frau Lisa Berkel, Schulleiterin der Grundschule Hanhofen, Schüler*innen unserer Schule zum Vorlesen ein. Gemäß dem Motto „Große lesen für Kleine“, lasen die Jugendlichen der 7. bis 10. Klassen den Grundschülern aus 20 ausgewählten Büchern vor. In kleinen Gruppen lauschten die „Kleinen“ den „Großen“ und ließen sich mitreißen in die Welt der Abenteuer und Fantasie. Anschließend stellten die „Kleinen“ den „Großen“ ihre Lieblingsbücher vor, indem sie eine Textstelle zum Besten gaben.

Zuvor wurden auch in diesem Jahr 14 Schüler*innen der 7. Und 8. Klassen unserer Schule  in einem eintägigen Workshop der Stiftung Lesen zu Lese-Scouts, was so viel heißt wie Lese-Pfadfinder, ausgebildet. Der Schwerpunkt lag diesmal auf dem ausdrucksstarken Vorlesen.

Zurück