Präventionsworkshop "Vom Pech Glück zu haben" für 9. Klassen

Am Dienstag, den 17.4. und Mittwoch, den 18.4. kam auf Einladung der Pädagogischen Koordinatorin Frau Scholl, Herr Hügel in die RSplus nach Dudenhofen. Herr Hügel ist bei der Suchtberatungsstelle Nidro in Speyer und Germersheim unter anderem für den Bereich Glücksspiel zuständig. Er zeigte eindrucksvoll in einem Workshop für die Schüler der Jahrgangsstufe 9, welche Gefahren von Glücksspielen ausgehen. Mit konkreten Beispielen machte er den Schülern bewusst, dass sie sehr schnell dem Glücksspiel verfallen können, vor allem, wenn sie das "Pech" haben zum Beispiel bei einem ersten Ausprobieren zu gewinnen. Dadurch würden viele Menschen dazu animiert, weiterzuspielen. Es ging aber auch um das Thema Onlinespiele/Handyspiele. Die Schüler konnten Fragen stellen und Herr Hügel erklärte ihnen auch, dass es zum Beispiel wahrscheinlicher ist, vom Blitz getroffen zu werden oder Fünflinge auf die Welt zu bringen, als im Lotto zu gewinnen.

Ebenfalls interessant war, dass mehr junge Männer mit einer Glücksspielsucht zu kämpfen haben als Frauen.

Dieser Workshop war Teil der Präventionsarbeit an der RS+Dudenhofen und wird im Juni auch für die Schüler der Jahrgangsstufe 10 durchgeführt.

Zurück